Tag 13 – Hiroshima und Abschied unserer Gruppe

​Um 9:00 in der frühe ging es mit dem Bus zu einer Fähre, die uns mit hoher Geschwindigkeit zur Stadt Hiroshima brachte. 

Von dort aus ging es mit 4 vollbesetzten Taxis zu dem Stadtzentrum von Hiroshima.

Danach gab es Okonomiyaki in einem traditionellem Restaurant  namens Okonomimura welches sehr bekannt ist und sein diesjähriges 50.Jubiläum feierte.

Nach einem halbstündigen Aufenthalt in der Haupteinkaufsstraße, liefen wir an dem Atombombendom, dem Friedensdenkmal der Kinder und der Friedensflamme vorbei und gingen zu dem Friedensgedächtnismuseum von Hiroshima.

Durch Zufall erfuhren wir am Morgen, dass ausgerechnet an diesem Tag der 71. Gedenktag in Hiroshima stattgefunden hat.

Nach einer kurzen Einweisung im Atombombenmuseum, bekamen wir Audioguides und hatten 2 Stunden Zeit, die bedrückende Ausstellung zu betrachten.

Trotzallem erstaunte uns die Kraft und der Mut der Menschen, Hiroshima aus den Trümmern wieder aufzubauen. Der Wunsch der Menschen in Hiroshima ist deshalb seit je her eine friedliche Welt ohne Krieg und Atomwaffen.

Oftmals sind an Denkmälern bis zu 1000 gefaltete Kraniche zu finden. Man sagt, dass wenn man 1000 Kraniche faltet, man sich einen großen Wunsch wünschen darf. 

1000 Kraniche

Nach dem alle ein wenig betroffen zu dem Treffpunkt erschienen sind ging es wieder per Taxi und Schiff zurück zu unserem Hotel, wo wir in einem nahegelegenem Resteraunt unser letztes Abendessen in Ehime zu uns genommen haben. 

Die Menschen standen Schlange um für die Opfer zu beten.

Dieser Beitrag über unseren Tag in Hiroshima ist der letzte Beitrag zu unserem Programm in den Präfekturen, da wir morgen wieder nach Tokio fliegen. Das Programm für Tokio, abgesehen von ein bis zwei Pflichttreffen, liegt dabei ganz in unserer Hand. Auf uns wartet zum Beispiel das Gaming-Viertel Akihabara und die weltbekannte große Kreuzung in Shibuya. 

Ich bedanke ich mich im Namen der Gruppe bei allen Mamas und Papas, die diesen Blog verfolgt haben, und auch bei allen anderen, die Interesse am Blog gefunden haben. Wir werden Japan vermissen, uns aber auch darauf freuen, wieder unsere Familie, Freunde und Verwandte sehen zu können.

Vielen Dank!

Advertisements

Autor: 43deutschjapanischersimultanaustausch

Hallo liebe Japanfreunde, Eltern und Interessierte, Auf diesem Blog gibt es regelmäßig Informationen über den 43. Deutsch-Japanischen Simultanaustausch der Deutschen Sportjugend. Während unserem Aufenthalt in Japan, wird der Blog täglich erneuert und mit Text sowie mit Bildern gefüllt. Die Gruppe Saarland/Rheinland-Pfalz freut sich auf Japan und wünscht allen Teilnehmern, auch denen, die nicht dabei sein können, viel Spaß und eine schöne Zeit. :)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s