Zentrales Vorbereitungstreffen in Blossin

Das zentrale Vorbereitungstreffen in Blossin fand vom 1. Juli bis zum 3. Juli statt. Die Teilnehmer aus ganz Deutschland, insgesamt waren es 120 Teilnehmer + 3 aus dem Leitungsteam, reisten nach Blossin bei Berlin um dort ein gemeinsames Wochenende zu verbringen.

Vom Freitag blieb nicht mehr viel. Wir probten unsere Choreografie, haben zu Abend gegessen und beendeten den Tag mit einer kurzen Runde schwimmen im See.

Der nächste Morgen begann um 7:27 Uhr mit japanischer Morgengymnastik und einer gemeinsamen Mitmachaktion. DSCN5325

Die Morgengymnastik erfrischte uns teilweise von unserer Müdigkeit, die vielleicht auf der anstrengenden Anreise und dem nächtlichen Baden in der vorherigen Nacht beruhte.

Auch die Mitmachaktion in Form eines Tanzes hat erstaunlich gut geklappt, wenn man bedenkt, dass zu diesem Zeitpunkt 122 Teilnehmer diesen Tanz zum ersten Mal tanzten!

Nach dem Frühstück begannen dann die Workshops, zu denen man sich vorher einteilen lassen konnte. Es war für jeden was dabei: Von der aktuellen Situation in Japan (Politik, Schule und Gesellschaft) über Sitten, Gebräuche und Mentalität der Japaner und dem Jahresthema (Inhalt, Vorbereitung und Durchführung), bis hin zur Gesprächsrunde mit ehemaligen Teilnehmern des Austausches.

Nach dem eineinhalbstündigen Workshop und der anschließenden Besprechung in unserer Gruppe ging es schließlich zum Mittagessen.

Gegen Nachmittag war eine Kanu-Rallye auf dem Wolziger See geplant. Nachdem wir aber beim Mittagessen vom Regen überrascht wurden, kam es zu einer Planänderung. Wir machten zunächst, einheitlich gekleidet und nach Plan, die Delegations- und Gruppenfotos bei Nieselregen. Anschließend lernten wir spielerisch in einem „Sprachkurs Begriffe wie „ohajô-gosaimas“, „kombanwa“, „[Name] dess“ und vielen weitere.

Der letzte Programmpunkt des Tages, präsentierten die Gruppen aus ganz Deutschland ihre selbst ausgedachten und einstudierten Auftritte vor allen Teilnehmern und dem Leitungsteam der Deutschen Sportjugend. Die Auftritte sind deshalb so wichtig, weil sie in Japan zu besonderen Ereignissen, wie zum Beispiel bei den Sayonara-Parties, aufgeführt werden.

Die Vorführungen waren sehr abwechslungsreich und wirklich beeindruckend. Es wurden zum Beispiel Schattenspiele, LED-Lichter, Malfarben, Morphsuits und Musik eingesetzt.

Anschließend hatten wir die Möglichkeit, bei verschiedenen Sportarten uns auszutoben.

Der Abend wurde mit dem Fußballspiel Deutschland gegen Italien abgerundet. Die dsj organisierte einen Beamer, PC und Leinwand und sorgten somit für unser eigenes kleines Public-Viewing in der Sporthalle. Zu unserem Glück gewann Deutschland. Zu unserem Pech, erst im Elfmeterschießen.

Am Sonntag gab es noch einen Vortrag zur dsj und ein Japan-Quiz im Stile von der Kinder-Quiz-Sendung „1,2 oder 3“, ehe wir und die anderen Teilnehmer sich wieder auf den Heimweg machten.

 

IMG_20160702_074429404_HDR
Der Blick auf den schönen See

Advertisements

Autor: 43deutschjapanischersimultanaustausch

Hallo liebe Japanfreunde, Eltern und Interessierte, Auf diesem Blog gibt es regelmäßig Informationen über den 43. Deutsch-Japanischen Simultanaustausch der Deutschen Sportjugend. Während unserem Aufenthalt in Japan, wird der Blog täglich erneuert und mit Text sowie mit Bildern gefüllt. Die Gruppe Saarland/Rheinland-Pfalz freut sich auf Japan und wünscht allen Teilnehmern, auch denen, die nicht dabei sein können, viel Spaß und eine schöne Zeit. :)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s